Charmed

Hier möchte ich ein paar Worte zur Fernsehserie Charmed schreiben, da viele Menschen die Fernsehserie als reales Abbild heutiger Hexen ansehen, was es aber nicht ist. Charmed ist und bleibt eine Fernsehserie und bedient sich vieler fiktiver Elemente. Man darf auch nicht vergessen, dass eine Fernsehserie immer auch ein Auge auf die Quoten haben muss und keinen Anspruch darauf hat, die Wahrheit real abzubilden. Situationen werden überzeichnet, um sie spannender zu machen.

Die Schwestern:

Prues Fähigkeit nennt man Psychokinese oder Telekinese. Parapsychologie ist kaum erforscht und somit kann man nicht eindeutig sagen, ob Psychokinese möglich ist, oder ob psychokinetische Phänomene nur Zufälle sind (laut Statistik). Psychokinese ermöglichst es kleine Objekte und Dinge zu bewegen wie Kugelschreiber - jedoch ist es nicht möglich Autos damit in die Luft zu schleudern oder schwere Dinge umherfliegen zu lassen.

Charmed
©Paramount - DVD Cover Staffel 1

Phoebe hat die Fähigkeit in die Zukunft zu sehen. Die meisten Menschen benutzen Hilfsmittel um in die Zukunft zu sehen, viele benutzen dazu etwa Tarotkarten und andere Divinationsmethoden. Manche Menschen träumen von der Zukunft. Es kommt auch vor, dass man eine Vision hat, wenn man einen Gegenstand berührt, das nennt man dann Psychometrie. Visionen sehen meist wie ein Tagtraum aus, aber kommen nicht in schwarz- weiß mit lautem "SHWUSCH"... das ist im Fernsehen so dargestellt, damit man die Visionen im Film als solche erkennen kann, und der Zuseher nicht verwirrt wird.

Piper hält die Zeit an. Die Zeit kann in der realen Welt nicht angehalten werden, da sie von der Erdrotation um die Sonne abhängt, und die Erdbahn nicht von Menschen beeinflusst werden kann. Später lernt Piper Dinge explodieren zu lassen, was auch in der Realität nicht möglich ist, ohne dass dafür Hilfsmittel benutzt werden.

Paige kann sich beamen - noch etwas, das in Fantasyserien oft vorkommt, in real jedoch nicht möglich ist. Paige kann Menschen mit einer Handbewegung heilen - was in der Realität etwa mit einer Fähigkeit wie Handauflegen ähnlich gemacht werden könnte. Reiki oder heilerische Praktiken der erdverbundenen Naturvölker können durchaus einen Effekt haben, der zu einer Genesung führt - vor allem bei psychosomatischen Krankheiten kann eine Heilung ganz stark von der persönlichen Überzeugung abhängig sein.

Wächter des Lichts

Wer zu einer Hexe wird, bekommt leider keine Lichtgestalt vom Universum zur Seite gestellt, die einem hilft und Ratschläge ins Ohr flüstert. Leider ist es in der Realität etwas anstrengender, man muss selbst Erfahrungen machen und für das eigene Verhalten selbst gradestehen. Jeder Mensch hat aber natürlich Wesen, die einen beschützen, wie Schutzengel, Krafttiere und ähnliches. Von einem Wächter des Lichts oder einem Ältestenrat im Himmel wird eine Hexe nicht überwacht. Das ist auch gut so, denn das Hexentum baut darauf auf, dass jede Hexe sich ihren Weg so einrichten kann, wie es ihr gefällt. Sie kann tun, was sie als richtig empfindet. Diese Freiheit wäre natürlich verloren, wenn es einen Ältestenrat gäbe.

Das Buch der Schatten

Die Halliwells besitzen ein sehr schönes Buch der Schatten, völlig handgeschrieben und wunderbar verziert. Es stimmt, das wir Hexen so etwas haben. Es stimmt auch, dass Hexen es selbst schreiben und es nicht irgendwo erhältlich ist. Das Symbol, das auf dem Buchdeckel im Fernsehen ist, ist die Triquetra. In einem Buch der Schatten steht all das drin, was die Hexe dort hineinschreibt. Das können magische Übungen, Rituale und Hexenwissen sein, aber auch Kochrezepte, Zeichnungen, Gedichte, etc. Ein Buch der Schatten ist ein sehr persönliches Buch, meist wie ein magisches Tagebuch, in der die Hexe ihre Erfahrungen niederschreibt. Insofern macht es wenig Sinn, dass eine Hexe das Buch der Schatten einer anderen Hexe übernimmt. Dort stehen ja die Erfahrungen einer anderen Person drin, die vielleicht spannend zu lesen sind, aber nicht nachgemacht werden können.

Es stimmt also auch nicht, dass es DAS Buch der Schatten gibt, das für alle Hexen gültig wäre. Wenn man jedoch in einen Hexenzirkel oder Coven eintritt, dann bekommt man dort ein Buch der Schatten, in dem die Regeln und der gemeinsame Glaubensgrundsatz des Covens enthalten ist. Dieses Buch der Schatten gilt dann für alle Mitglieder der jeweiligen Gruppe, ist aber für andere Gruppen oder Außenstehende meistens nicht brauchbar, da alles darin sehr speziell auf die Gruppe zugeschrieben ist.

Buch der Schatten aus Charmed
©Paramount - DVD Box Set
Dämonen

Dämonen werden in vielen Kulturen der Welt erwähnt und sind meistens menschliche Gefühle und Ängste oder  Wesenheiten und heidnische Götter, die in der Charmed-Serie zu Personen gemacht wurden. Die Fernsehserie stellt Hexen als Dämonenjäger dar, was jedoch nicht der Realität entspricht. Eine Hexe beschäftigt sich natürlich auch mit ihren eigenen dunklen Seiten und versucht an ihrem Selbst zu arbeiten - also Ängste überwinden, Traumata aufarbeiten etc. Das könnte man auch so verstehen, als dass eine Hexe gegen ihre eigenen dunklen Mächte kämpft - aber eben insofern es Gefühle, Energien und Stimmungen betrifft. Hexen ziehen sich keine Kampfanzüge an, um Dämonen (oder anderes) jagen zu gehen.

Magiedarstellung

In Charmed und vielen anderen Fernsehsendungen sprühen blaue Funken, wenn jemand zaubert. Das ist so, damit der Zuschauer versteht, was denn eigentlich passiert. Magie ist an sich nicht sichtbar. Sie ist Energie, die zwischen Menschen wirkt, oder innerhalb einer Person. Weil man sie nicht sehen kann, stellen wir sie uns anhand von Visualisierung vor und dirigieren sie somit auf ein Ziel.

In der Fernsehserie Charmed werden magische Fähigkeiten einer Person angeboren. Im realen Leben muss man diese Fähigkeiten erlernen, sie sind nicht einfach da. Eventuell hat man eine Gabe, aber auch diese muss geschult und trainiert werden. Und wer keine Gabe hat, der muss es halt von Grundauf erlernen. Aber alle Menschen tragen die Erbinformation dazu in sich. Es kann also jede/r Hexe werden, der/die das will. Das ist nicht den Leuten vorbehalten, deren Eltern auch Hexen sind.

Ein weiterer Irrglaube aus Charmed ist, dass magische Fähigkeiten übertragbar wären. Das ist Unsinn, denn jeder muss selbst seine Fähigkeiten trainieren und man kann sie nicht einfach von anderen Menschen absaugen. Verlorengehen können magische Fähigkeiten nur dann, wenn man sie nicht trainiert, denn dann verkümmern sie möglicherweise. Doch durch Übung kann auch das wieder wett gemacht werden.


Vorherige Seite: Wichtige Fragen
Nächste Seite: Der Hexenclub